Landschaften, Wetterkontraste, Goldregenpfeifer, Braunkehlchen und dies und das...

 

Moor in Südschweden
Frühmorgens im Hochfjäll
Blaue Stunde im Fjäll
Sonnenaufgang
Die kleinen Seen im Hochfjäll sind an den Uferzonen vereist, die Wasserflächen bleiben aufgrund des Starkwindes offen. Kein Spaß für ankommende Odinshühnchen!
Eisiger Wind, minus drei Grad Celsius
Und dann Schneegraupel. Kontrastprogramm zu den 26 Grad Celsius, die wir wenige Tage 100 km südlicher noch hatten. Brrhhh!
Noch weiter oben ist es über Nacht richtig winterlich
Braunkehlchen trotzt Sturm und waagerechtem eisigen Regen
Die Sicht dürfte etwas eingeschränkt sein.
Goldregenpfeifer, brütet 2 m neben der Straße. Verlässt das Nest jedes Mal, wenn große lärmende und vibrierende Baufahrzeuge vorbeibrettern, kommt dann zurück
Erinnert ein bisschen ein Gemälde von Gustav Klimt...
und noch ein Fuchs
Bergheide mit Schneegraupeln
Blaubeeren, von blau sind sie Anfang Juni aber noch weit entfernt
Bergfink
Waldkühe. Angst vor Bären scheinen sie nicht zu haben.
Frühnebel am See
Auerhenne
Haselhuhn auf der Schotterstraße beim Steinchen aufnehmen
Rentierflechten
Totholz? So tot ist es gar nicht...
Lungenflechte
Lorchel
Singdrossel
Waldwasserläufer
Kiefernwald im Moor
Schellentenweibchen attackiert Konkurrentin
Stockentenküken

 

 

Zurück zu den Neuigkeiten

Heute 9

Gestern 266

Woche 1134

Monat 2718

Insgesamt 66334

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions